Am 12.05.2021 fand im Pferdezentrum die erste Stutenleistungsprüfung dieses Jahres statt.

Corona konform wurden über 30 Stuten in insgesamt fünf Ringen gerichtet.
Für den Einsatz als Fremdreiter bedanken wir uns bei Lydia Camp und Martin Pfeiffer.

Beim Freispringen erhielten gleich drei Stuten ein glattes "gut" für Vermögen, Manier und Intelligenz mit einer Note von 8,0.
Sanssouci vom Stakkato-Sohn Stalypso präsentierte sich wie zuletzt beim rheinischen Freispringchampionat, bei dem sie bereits einen Ring anführte, mit schnellen Reflexen und guter Bascule.
Muttervater des Springyoungsters ist der Chello-Sohn Con-Chello. Züchter und Aussteller ist Andreas Pasch aus Wachtendonk.
Ebenfalls mit 8,0 wurde eine Tochter des Vollbluthengstes Asagao xx mit dem Namen Akina WSO belohnt. Die blutgeprägte Stute a.d. La Louise von La Calido aus der Zucht von Werner Schulte aus Wesel präsentierte sich als vielseitig veranlagtes Sportpferd.

Bon Coeur stellte in Verbindung mit der Clay-Tochter Clay’s Emotion nicht nur die einzige dreijährige Warmblutstute, sondern auch die bestbewerteste Stute nach Grundgangarten.
Für den taktsicheren, kraftvollen und bergaufkonstruierten Trab gab es für die korrekt modellierte Stute mit den Namen Bailey eine 9,5. Auch die großzügige Galoppade der Fuchsstute belohnte die Kommission mit einem glatten "Sehr gut".
Die Fremdreiter belohnten die Rittigkeit ebenfalls mit einer 9,0. Züchter ist Familie Roosen aus Viersen, vorgestellt wurde diese Ausnahmestute von Iris Jansen-Jentgens. Bailey erhielt nach dieser Leistung selbstverständlich die Hannoveraner-Prämienanwartschaft. Künftig wird diese Stute zunächst einmal als Zuchtstute die rheinisch-hannoveranische Zucht bereichern.

 

Beste  vierjährige Stute wurde die Fuchsstute Elli Pirelli T aus der Zucht und dem Besitz von Rafaela & Dr. Wolfgang Thiel.
Die Escolar x Sandro-Hit Tochter machte bereits auf der Herwart-von-der-Decken-Schau auf sich aufmerksam. Exzellent von Beatrice Hoffrogge in Szene gesetzt erhielt die Fuchsstute Höchstnoten für den ausdrucksvollen Trab und Galopp sowie für die Rittigkeit. Mit einem deutlichen Gut in der Gesamtbewertung präsentierte sich die Stute vielseitig. Elli Pirelli lässt nun auf eine große sportliche Karriere hoffen.

Die Höchstnote von 9,0 für Rittigkeit von Kommission als auch von den Fremdreitern erhielt die Rappstute Bon Bon M v. Bon Coeur a.d. Waterlily v. Waterford aus der Zucht und im Besitz von Peter Moskopp.
Christine Nolden präsentierte die Stute mit drei guten Grundgangarten und höchsten Rittigkeitseigenschaften. Auch Bon Bon M erhielt die Hannoveraner-Prämienanwartschaft.

Besonders vielseitig begabt präsentierte sich auch die vierjährige Fuchsstute Bente N aus der Zucht von Gerd Neukäter. Vater von Bente N ist der Boston-Sohn Borsalino, Mutter ist die sporterprobte Danone-Tochter Debby.
Mütterliche Großmutter Fairytale v. Fidertanz ist ebenfalls hocherfolgreich im Sport. Nach dem Sieg von Debby mit des Züchters Enkelin Anna-Lena Schaaf auf den Deutschen Meisterschaften, gewann die junge Reiterin mit Debbys Mutter Fairytale hoch aktuell den Preis der Besten. Bente N spiegelt so die vielseitige Vererbungskraft über Generationen wieder.

Aus der Abteilung B wurden acht Reitponystuten und zwei Edelhaflingerstuten vorgestellt.
Beste dreijährige Ponystute war Arts Candonna v. Can Dance a.d. Donna-Lisa v. Dancing Fox. Donna-Lisa stellte auch den gekörten Hengst Art’s Dolato v. Dancer Boy.
Die züchterische Entscheidung traf Hermann Arts aus Rheurdt. Arts Candonna überzeugte durch drei kraftvolle Grundgangarten und ließ Qualitäten eines künftigen Championatspony erkennen.
Vorgestellt wurde die Stute von Patricia Gehre. Eine Zulassung zur Elitestutenschau wurde erteilt.

Die Zulassung zur Eliteschau erhielt auch die dreijährige Diamond Touch-Tochter Dream Delia. Mutter von Dream Delia ist die in der mittelschweren Dressur erfolgreiche Dream Desley v. FS Don‘t Worry.
Züchter von Dream Delia ist Heinz-Siegfried Neuhaus aus Wesel.

Bestbewerteste Reitponystute wurde die von Frau Dr. Kornelia Crudup aus Moers gezogene K.C. My fair Lady v. FS Mr. Right a.d. Laurentianer-Tochter Leyla.
Die typvolle braune Stute überzeugte vor allem beim Freilaufen und Freispringen. K.C. My fair Lady erhielt die Zulassung zur Elitestutenschau.

Aus dem Stamm der Leyla absolvierte auch die FS Mr. Right x Golden State-Tochter K.C. Miss Movie erfolgreich die Stutenleistungsprüfung.
Züchterin der vielseitig veranlagten Reitponystute ist ebenfalls Frau Dr. Kornelia Crudup aus Moers.

Das letzte Ticket zur Elitestutenschau löste die vierjährige  FS Numero Uno-Tochter  Nanouk C aus der Zucht von Uta Craemer aus Kranenburg.
Mutter von Nanouk C ist die FS Don’t Worry-Tochter Donna. Donna ist mehrfache Hengstmutter und auch Mutter des S*** Dressur erfolgreichen Hengstes Der kleine König von Dornik’s Donovan.  
Aussteller waren Nina & Achim Ringsdorf aus Reisdorf. Familie Ringsdorf erwarb Nanouk C einst auf dem Fohlenmarkt in Wickrath.

Gesamtübersicht Endergebnis: Ergebnisliste

Fotografin vor Ort: Claudia Rahm →Galerie

 

 Die Ausschreibung zum Trainingsspringen finden Sie hier: Ausschreibung

Ab heute Abend zu nennen! https://online.equipe.com/de/competitions/40828

 

 

 

Jetzt nennen: https://www.nennung-online.de/turnier/ansehen/472118005/

 

Islandpferdekörung

Den Beginn eines langen Körwochenendes in diesem Frühjahr machten die Islandpferde mit ihrer diesjährigen Hauptkörung.

Insgesamt zehn Hengste erhielten ein positives Körurteil, wobei der lackschwarze Prins vom Sittardhof abstammend von Primus von Gut Kempen, aus der Zucht und im Besitz von Günter Giefer aus Nettersheim, besonders zu gefallen wusste.
Der Dreijährige wurde von der Kommission hochgelobt und zum Siegerhengst der diesjährigen Körung erklärt. Reservesieger wurde der in Island gezogene Isar fra Stykkisholmi, den Christine Schwonke aus Nordwalde präsentierte.
Während der Siegerhengst viele der deutschen historischen Größen im Pedigree vereint, ist der Reservesieger mit seiner Abstammung rein auf der Insel beheimatet.
Unter den Vierjährigen stach besonders Naddur vom Brumbacherhof, aus der Zucht und im Besitz von Mark Müllenborn aus Nettersheim, heraus. Er wurde hochbenotet und bester Vierjähriger des Tages.

Insgesamt wurden sehr unterschiedliche Hengsttypen präsentiert und es zeigte sich eine beeindruckende Bandbreite des Islandpferdes mit nahezu allen Variationen in hoher Qualität.

Fotos der Islandpferdekörung finden Sie hier: Galerie

Nachkörung

Nachdem die Körung in Wickrath aufgrund der Corona Pandemie und anschließenden Herpes Problematik zweimal verschoben werden musste, konnte das Rheinische Pferdestammbuch e.V. im April die langersehnte Nachkörung mit umfangreichem Hygienekonzept für Mensch und Pferd durchführen. Ein positiver Effekt des späten Termins waren sicherlich die verhältnismäßig hohen Anmeldezahlen und einige überragende Hengste.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Ponys, Kleinpferde und Spezialrassen, die ohne verpflichtendes Freispringen ihr Können unter Beweis stellten. Sonntag präsentierten sich dahingegen alle Hengste zusätzlich auch in der Freispringgasse. Der Einsatz und die Bereitschaft der Aussteller auch unter erschwerten Coronabedingungen teilzunehmen, hat gezeigt, dass sich alle Beteiligten sehr gefreut haben, wieder ihre Pferde präsentieren zu können und stimmt optimistisch für die weitere Zuchtsaison.

Die Übersicht aller gekörten Hengste finden Sie hier: Ergebnisse

Fotos der Nachkörung vom 17. und 18.04.21 finden Sie hier: Galerie

 

 
"Eine gelungene Premiere hat das Bundesweite Finale der gekörten Springponyhengste in Wickrath gefeiert. Sieben vier- und vier dreijährige Reitponyhengste stellten sich in einem Freispring-Wettbewerb dem Expertenurteil. [...]
 
Bei den Vierjährigen machte der in Hannover gezogene Fuchshengst Skyscraper seinem Namen alle Ehre und überzeugte durch sein Springvermögen und seine Übersicht am Sprung.
Skyscraper, gezogen von der Familie Belz in Schwanewede, ist ein Sohn des klein gebliebenen Stakkato-Sohnes Szenario aus der Daisy Dee von Domingo – Picobello Star. Mit einer Gesamtnote von 8,90, davon 9,5 für das Springvermögen und 8,3 für Verhalten und Manier, verließ der rund 1,46 Meter große Ponyhengst als Champion die Bahn.[...]
 
 
Sieger der dreijährigen Springponyhengste und mit einer Gesamtnote von 9,35 auch der Wertnotenbeste der Veranstaltung war der in Brandenburg gezogene Schimmelhengst Daddy Cool P aus der Zucht der Landwirtschaftsbetrieb Pfitzmann GbR im Löwenberger Land. Für das Springvermögen von Daddy Cool P, ein Sohn des Del Piero und der in Gelände- und Springpferdeprüfungen siegreichen Staatsprämienstute Maja P (v. Machno Carwyn), vergaben die Richter die 9,7. [...]" (Quelle: FN)
 
 
Den vollständigen und sehr ausführlich geschriebenen Artikel finden Sie hier: Artikel Bundesfreispringen
 
Es war uns ein Fest die besten Springponyhengste Deutschlands in Wickrath begrüßen zu dürfen und freuen uns über diese gelungene Premiere in Zusammenarbeit mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) !
 

Hier finden Sie die Ergebnisse des NRW Freispringchampionats, das am Freitagnachmittag in Wickrath ausgetragen wurde.

Videoaufnahmen der Pferde und Ponys sind ab sofort in der Rimondo Datenbank zu finden.

Fotografin vor Ort war Angelique Steffens: Galerie Wickrath 16.04.2021

 

Ein Züchter wurde auf der Nachkörung in diesem Frühjahr herausgestellt und erhielt als Ehrenpreis die rheinische Rehkrone: Josef Borsbach

Seit 40 Jahren stellt der passionierte Fjordpferdezüchter bereits Hengste auf den rheinischen Körungen vor und das äußerst erfolgreich!
Der erste im Rheinland vorgestellte Hengst war Hoimar, der 1981 gekört wurde.

In der Zwischenzeit reihten sich zahlreiche Fjordpferde in die Erfolgsgeschichte Josef Borsbachs ein.
Ganze 43 Staatsprämienstuten, 100% Körquote und etliche im Sport aktive Nachkommen stammen aus seiner in Bergisch Gladbach beheimateten Zuchtstätte.

Mit Milliano v. Malte a.d. Staatsprämienstute Imara macht Josef Borsbach in diesem Jahr die 40 Jahre voll.

Wir sagen Danke für viele Jahre Treue und eine Bereicherung für die Fjordpferdezucht!
Wir freuen uns auch in Zukunft die Nachzucht des Gestüt Gut Beningsfeld in Wickrath begrüßen zu dürfen.

 

 

Freitag, 16.04.2021

10.00 Uhr Körung Islandpferde → ZeiteinteilungKatalog

Freispringchampionat  → Starterliste

Die Körung und das Freispringchampionat wird live von Rimondo übertragen. https://www.rimondo.com/event/1093/Rheinische-Nachkorung-2021

Samstag, 17.04.2021

10.00 Uhr Nachkörung Abt. B ohne verpflichtendes Freispringen → ZeiteinteilungKatalog

Die Nachkörung wird live von Rimondo übertragen. https://www.rimondo.com/event/1093/Rheinische-Nachkorung-2021

15.00 Uhr Bundesweites Finale Springponyhengste → https://www.pferd-aktuell.de/news/aktuelle-meldungen/zucht/erstes-bundesweites-finale-fuer-gekoerte-springponyhengste

Das Freispringfinale wird live von Clipmyhorse.tv übertragen. https://www.clipmyhorse.tv/de_DE/

Sonntag, 18.04.2021

9.00 Uhr Nachkörung Abt. mit verpflichtendem Freispringen  → ZeiteinteilungKatalog

Die Nachkörung wird live von Rimondo übertragen. https://www.rimondo.com/event/1093/Rheinische-Nachkorung-2021

 

Parken: Bitte parken Sie ausschließlich auf dem Hauptparkplatz des Schlossparks. Diesen erreichen Sie über den Neukircher Weg, 41189 Mönchengladbach.

Freitag, 16.04.2021, wurde an diesem Wochenende erstmals die Freispringgasse eröffnet und der Weg den Teilnehmern des diesjährigen Freispringchampionats frei gemacht.

Bei den vierjährigen Warmblutpferden siegte die braune hannoveranische Stute Sanssouci von Stalypso aus der Conchella P von Con Chello. Die Stute aus der Zucht und dem Besitz von Andreas Pasch aus Wachtendonk präsentierte sich als losgelassenes Pferd mit guten Grundgangarten und viel Übersicht sowie Geschick am Sprung. Für Manier und Vermögen erhielt sie jeweils ein glattes Gut.

In der Abteilung der dreijährigen Warmblutpferde führte der Hengst Shogun STS von Comme il faut aus einer Mutter des Diamant de Semilly x Quidam de Revel die Ehrenrunde an. Im direkten Stammbaum des von Dustin Lenzen ausgestellten Hengstes fanden sich mehrere 1,60m platzierte Pferde wieder. Der belgische Hengst erhielt für sein vermögendes Springen die 9,0. Die Technik am Sprung wurde durch seinen schnelles Vorderbein und das kraftvolle Abfußen mit einer 8,5 belohnt.

Eine hohe Qualitätsdichte war besonders bei den Reitponys zu beobachten. Mit 9,5 für das Vermögen und die Manier gewann der Fuchshengst Rob Paul von Rob Roy van het Klavertje aus der Zucht von Gerd Neukäter und dem Besitz von Paul Sporkmann. Mutter des Hengstes ist Orchid’s Belinda eine Tochter des Vollblutarabers Krimh. Rob Paul begeisterte durch seine Vorsicht, Vermögen, Mut und die sehr gute Bascule am Sprung.

Bestes dreijähriges Pony wurde der rheinische gekörte Ponyhengst Mister Poppins SG von Monopoly SG aus der sporterprobten Marry Poppins von Mentos. Die Mutter des Hengstes war selbst hocherfolgreich in Springprüfungen der Kasse M**. Züchter und Aussteller war Gerd Schulte-Geldermann. Der Hengst zeigte sich stets mit der notwendigen Übersicht und viel Abdruck am Sprung. Durch sein mit Technik gepaartes Vermögen erhielt der Hengst für beide Beurteilungsnoten die 9,0. Auch im Bundesfreispringwettbewerb am Sonntag glänzte Mister Poppins SG mit einem zweiten Platz.

Die gesamte Ergebnisliste finden Sie hier:Ergebnisse

Fotografin vor Ort war Angelique Steffens. Hier geht es zur Online Galerie: Galerie

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.