Hier können Sie die für die o.g.Schau qualifizierten Stuten bzw. die Starterliste einsehen.

Beginn der Veranstaltung: 9.30 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Der folgende Link führt zu meiner Umfrage zum Thema "Untersuchung des Transportes von jungen Pferden bis 2 Jahre“. Diese Umfrage ist ein Bestandteil meiner Bachelorarbeit an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen – Geislingen und wird von Herrn Prof. Dr. Winter betreut. Ziel der Untersuchung ist es, die derzeit übliche Transportpraxis von jungen Pferden bis 2 Jahre zu erheben und eine Basis zu legen, mit der die Sicherheit im Transport von jungen Pferden bis 2 Jahre verbessert werden kann.

Die Stuten- und Fohlenschau 2018 des Kreispferdezuchtverbandes Neuss- Mönchengladbach und Erftkreis fand am 29.06.2018 in Wickrath statt.

Die Fotos dürfen unter Angabe des Fotografen ( Irene Busen) kostenlos privat verwendet werden.

Beim "Deutschlandpreis der Ponyreiter" der Goldenen Schärpe, in diesem Jahr ausgetragen im hessischen Lauterbach, konnte Emilia Vogel (Lintorfer RFV) mit dem Rheinischen Reitpony Tina's Daydream v.Theo-Charm of Nibelungen (Züchterin: Sylvia Tepasse, Hamminkeln) die Einzelwertung für sich entscheiden und in der Mannschaftswertung für Rheinland III die silberne Auszeichnung entgegen nehmen.

Ein weiterer Erfolg für die Rheinische Reitponyzucht, allen Beteiligten ein herzlicher Glückwunsch !

Die Stuten- und Fohlenschau 2018 des Kreispferdezuchtverbandes Viersen fand am 26.06.2018 statt.

Die einzelnen Ergebnisse finden Sie hier

Die Fotos dürfen unter Angabe des Fotografen ( Irene Busen) kostenlos privat verwendet werden.

Das von Ellen Kutsch (Stolberg) gezogene Rheinische Reitpony Minerva For Play v. For next Generation-Donauwind konnte am vergangenen Wochende den Titel des rheinischen Meisters in Langenfeld erringen. Vorgestellt von seiner Besitzerin Malin Reipert vom RFV Ratheim absolvierte das Pony alle drei Wertungsprüfungen ohne Fehler.

Minerva For Play wurde bereits zweieinhalbjährig zur Körung vorgestellt, dort jedoch noch ohne Zuchtzulassung. Nach seiner Kastration stellte sich fünfjährig bereits der erste sportliche Erfolg beim Bundeschampionat in Warendorf ein, wo er sich im Finale an fünfter Stelle platzieren konnte. Seine weitere Sportkarriere krönte er nunmehr mit dem o.g.Erfolg.

Wir dürfen allen hieran beteiligten Personen unsere herzlichsten Glückwünsche übersenden.

Ab sofort können Züchter ihre Reitponyfohlen auch online zur Sichtung anmelden!
Auf der Homepage der Ponyforum GmbH können verkäufliche Fohlen mit allen relevanten Daten direkt gemeldet werden, das Verkaufsteam setzt sich dann umgehend mit den Fohlenbesitzern in Verbindung.
Alle Infos unter www.ponyforum.de oder im Verkaufsbüro unter der Telefonnummer 02992 9796707!

Die Landwirtschaftskammer NRW bietet eine Pferdereferentenstelle im Fachbereich Tierhaltung und Tierzuchtrecht bei der LWK NRW an.

Die Ausschreibung finden Sie hier

oder unter folgendem Link:

 

 

Im Rahmen der „Pferd International“ in München wurde eine Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal 2018 durchgeführt. Die weltweit vielbeachtete Burgpokal-Serie zählt zu den Klassikern im  Dressursport. Jeweils die Sieger der Qualifikationsprüfungen qualifizieren sich für das Finale, welches stets im Dezember beim Festhallen Turnier in Frankfurt durchgeführt wird. In München siegte am 13. Mai Annabel Frenzen aus Krefeld mit dem von ihrem Vater gezüchteten Silberstern von Silbermond und wird beim Finale in Frankfurt dabei sein. Auch an zweiter Stelle ein Rheinländer, ebenfalls geritten von Annabel Frenzen. Mit Imperius von Imperio – Florestan, Züchter Gerhard Kieffer, Ruppichteroth, gelang Annabel Frenzen ein weiterer glänzender Auftritt. Sowohl Silberstern als auch Imperius wurden bei der Familie Frenzen ausgebildet und konnten in den letzten Wochen zahlreiche S-Dressuren mit Spitzenbenotungen gewinnen.

 

 

 

Die Stuten- und Fohlenschau 2018 der Kreispferdezuchtverbände Aachen, Heinsberg und Düren fand am 01.07.2018 in Aachen im Deutsche Bank Stadion auf dem Geländes des CHIO statt.

Die Fotos dürfen unter Angabe des Fotografen ( Irene Busen) kostenlos privat verwendet werden.

Schaulaufen der Pony-Damen beim Landeserntedankfest im Elbauenpark


Warendorf/Magdeburg (fn-press). Am 16. September bewerben sich die besten Stuten der
Rassen Deutsches Reitpony, Connemara Pony, New Forest Pony und Welsh Pony (Sektion A
– D) um die Titel der Bundessiegerstuten und der FN-Bundesprämien. Bereits zum dritten Mal
richtet die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) eine solche Bundesstutenschau für
Sportponys aus. Den passenden Rahmen dafür bietet das 24. Landeserntedankfest im
Elbauenpark in Magdeburg.
Zugelassen sind drei- bis zwölfjährige Stuten der Rassen Deutsches Reitpony, New Forest Pony,
Connemara Pony und Welsh Pony aller vier Sektionen. Teilnehmende Ponystuten müssen im
Stutbuch I bei einem der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) angeschlossenen Zuchtverbände
eingetragen sein. Die Vorselektion der teilnehmenden Stuten findet bereits auf regionaler Ebene der
Zuchtverbände statt. Die Wettbewerbe sind unterteilt in rassespezifische Schauwettbewerbe, bei
denen das Exterieur sowie die Gangarten Schritt und Trab beurteilt werden. Ermittelt werden jeweils
Bundessiegerstuten der zugelassenen Rassen. Die Stuten haben auch die Möglichkeit, die FNBundesprämie
zu erhalten. Alle Stuten, die nach Vorgabe der Zuchtverbandsordnung (ZVO)
leistungsgeprüft sind und bei dieser Bundesschau eine Note von 8,0 und höher erhalten, bekommen
eine von der FN vergebene Bundesprämie, verbunden mit Urkunde und Plakette.

Hier finden Sie die Ausschreibung

Nennungen erfolgen ausschließlich über den Zuchtverband


Weitere Informationen  sind bei den entsprechenden Zuchtverbänden
einzuholen und befinden sich unter www.pferd-aktuell.de/bundesschauen  FN/Dr. T. Dohms-
Warnecke

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.