Langsam nimmt das neue Jahr Fahrt auf – und auch die ersten Events sind endlich in Sichtweite! Auch wenn diese nach wie vor mit einem Fragezeichen versehen sind wegen der Corona-Pandemie. Wir hoffen dennoch das Beste und haben unter anderem zwei Late Entry Turniere in Wickrath geplant. Außerdem ist die Nachkörung fest terminiert und unsere Online-Hengstschau steht in den Startlöchern. Auch zum Thema Fohlenauktion gibt es Neuigkeiten: Wir haben für dieses Jahr gleich zwei Fohlenauktionen im Programm!

Körung

Einen wichtigen Beschluss gibt es auch in Bezug auf die Hauptkörung der Abteilung B. Bei der Nachkörung im Frühjahr werden auch Hengste des Vorjahres selektiert, die aufgrund der Absage der Körung im November 2020 nicht vorgestellt werden konnten. Im Herbst 2021 wird es dann eine ‚kleine‘ Körung geben, die Hauptkörung wird hingegen auf das Frühjahr 2022 gelegt, um die Diskussionen um das Arbeiten von jungen Hengsten für unseren Verband erstmal zu beenden. Bei allen Ponyrassen überwiegen ohne Zweifel die Vorteile eines späteren Termins.

Bundeschampionate

Auch der Modus für die Bundeschampionatsqualifikationen der drei- und vierjährigen Reitpferde und Reitponys steht nun fest. Die erste Qualifikation findet als Reitpferdeprüfung bei den Rheinischen Meisterschaften in Langenfeld statt. Die zweite Qualifikation wird in Wickrath abgehalten und soll den Wackelkandidaten dabei helfen, eine zweite Chance zu bekommen. Das ist bei jungen Pferden nur mehr als fair.

Stuteneintragungen

Ebenfalls stark diskutiert wird derzeit das Thema Stuteneintragung der dreijährigen Stuten. Wie diese in diesem Jahr stattfinden kann und soll, wird momentan erarbeitet. Eine Abfrage der Kreisvorsitzenden aller rheinischen Pferdezuchtvereine wird hoffentlich ein mehrheitliches Meinungsbild schaffen, auf dessen Grundlage wir weiter planen können.

Mitarbeiter

Unser neues Team ist seit Februar im Einsatz, wir freuen uns, dass es gelungen ist, eine junge, kompetente und hochmotivierte Mannschaft zusammenzustellen. Die neue Crew wird ebenfalls in dieser Ausgabe vorgestellt. Alle möchten ein Teil unserer neuen Geschichte sein, ein Teil der Zukunft des Rheinischen Pferdestammbuchs. Schenken wir ihnen unser Vertrauen und entwickeln wir gemeinsam die rheinische Pferdezucht weiter! Dabei kann niemand sicher vorhersagen, dass das so klappen wird wie gewünscht. Was ich aber sagen kann: Alle Dinge und Wege, die wir in den letzten Jahren in Wickrath mal „einfach so“ gemacht und ausprobiert haben, haben stets sogar besser funktioniert als zuvor gedacht!

Jörg Zahn

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.