Verkaufspferde

Auch in diesem Jahr richtet die Firma NoKa Reitsportmarketing e.K. das o.g.Championat aus.

Zugelassen sind hier rheinische Reitpferde- und rheinische Reitponystuten des Geburtsjahrganges 2014. Bei den Nennungen der Reitpferde wird nicht zwischen dressur- und springbetonten Abstammungen unterschieden.

Das Pferdezentrum Schloß Wickrath ist seit Anfang 2017 eine Kooperation mit dem renommierten Familienunternehmen Stübben eingegangen.

Die Firma Stübben steht seit 120 Jahren für Qualität und ist mit hochaktuellen Innovationen seit Jahren Vorreiter in Sachen moderner Ausrüstung für Pferd und Reiter. Interessenten die Pferde im Pferdezentrum Schloß Wickrath ausprobieren können jetzt zeitgleich die Stübben-Produkte testen. Gleich zu Beginn der Zusammenarbeit entschieden sich einigen Kunden nicht nur für ein hochklassiges neues Reitpferd, sie waren so überzeugt von den Sätteln, dass Sie gleich einen neuen passenden Stübbensattel für ihre Neuerwerbung kauften.

Die Bereiter des Pferdezentrums freuen sich über vorzügliche Sättel, die auch sicher den jungen Pferden entgegenkommen.

 

 

Kaltbluthengst Lotow, geboren am 25.06.1933

Züchter Franz Kiggen, Mönchengladbach.

Seinerzeit aufgestellt bei der Hengsthaltergenossenschaft Veen GmbH

Lotow, in Bronze gegossen 1937, war lange Identifikationsfigur der rheinischen Pferdezucht im Hause der Landwirtschaftskammer in Bonn. Nach Umzug der LWK nach Bonn-Roleber siedelte Lotow, vor allem auf Wunsch der Kammermitarbeiter, nach Bonn-Roleber um. Irgendwie war Lotow für Kammermitarbeiter ein Stück alte Tradition des Hauses Endenicheralle 60 die man nicht missen wollte.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 20.März wurde der Vorstand des Rheinischen Pferdestammbuch neu gewählt.

Der Vorstand setzt sich nunmehr aktuell aus den folgenden Personen zusammen: Theodor Leuchten (Vorsitzender), Tobias Schult, Lydia Camp, Joelle Mihm, Ellen Möllemann, Hermann-Josef Thoenes, Jörg Zahn

v.l.n.r. Hermann-Josef Thoenes, Lydia Camp, Joelle Mihm, Ellen Möllemann, Jörg Zahn

Den auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen, langjährigen Vorstandsmitgliedern: Franziska von Kintzel, Hildegard Verhoeven, Achim Frenzen, Herbert Werth und Hermann Arts danken wir für Ihre Tätigkeit in diesem Gremium.

v.l.n.r. Herbert Werth, Hermann Arts, Hildegard Verhoeven, Franziska von Kintzel, Achim Frenzen

Auch Pferdehalter ohne landwirtschaftlichen Betriebsstatus haben Recht, Gelder von der Europäischen Union zu erhalten.

Hier erhalten Sie weitere Informationen

Bis zum 16.7. steht weniger erfahrenen Züchtern & Pferdehaltern das Webinar über Erkrankungen des neugeborenen Fohlens mit dem Reproduktionsexperten Axel Wehrend als Aufzeichnung zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos. Einfach auf www.tierhalter-wissen.de gehen und starten! Auf Wunsch kann ein Zertifikat ausgestellt werden.

 

 

Die Erhaltung seltener Nutztiere wird in NRW finanziell gefördert. Die Landwirtschaftskammer NRW fördert folgende Rassen: Rheinisch-Deutsches Kaltblut, Dülmener, Senner, Rottaler, Leutstettener, Pfalz Ardenner Kaltblut, Alt-Württemberger, Schleswiger Kaltblut, Schweres Warmblut, Schwarzwälder Kaltblut und Süddeutsches Kaltblut.