Das von Ellen Kutsch (Stolberg) gezogene Rheinische Reitpony Minerva For Play v. For next Generation-Donauwind konnte am vergangenen Wochende den Titel des rheinischen Meisters in Langenfeld erringen. Vorgestellt von seiner Besitzerin Malin Reipert vom RFV Ratheim absolvierte das Pony alle drei Wertungsprüfungen ohne Fehler.

Minerva For Play wurde bereits zweieinhalbjährig zur Körung vorgestellt, dort jedoch noch ohne Zuchtzulassung. Nach seiner Kastration stellte sich fünfjährig bereits der erste sportliche Erfolg beim Bundeschampionat in Warendorf ein, wo er sich im Finale an fünfter Stelle platzieren konnte. Seine weitere Sportkarriere krönte er nunmehr mit dem o.g.Erfolg.

Wir dürfen allen hieran beteiligten Personen unsere herzlichsten Glückwünsche übersenden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.