Verkaufspferde

Kaltbluthengst Lotow, geboren am 25.06.1933

Züchter Franz Kiggen, Mönchengladbach.

Seinerzeit aufgestellt bei der Hengsthaltergenossenschaft Veen GmbH

Lotow, in Bronze gegossen 1937, war lange Identifikationsfigur der rheinischen Pferdezucht im Hause der Landwirtschaftskammer in Bonn. Nach Umzug der LWK nach Bonn-Roleber siedelte Lotow, vor allem auf Wunsch der Kammermitarbeiter, nach Bonn-Roleber um. Irgendwie war Lotow für Kammermitarbeiter ein Stück alte Tradition des Hauses Endenicheralle 60 die man nicht missen wollte.

Da jetzt ein Umzug von Bonn nach Köln-Auweiler ansteht, kehrte Lotow im gegenseitigen Einvernehmen zurück nach Wickrath, an den Ort, wo 1892 das Rheinische Pferdestammbuch gegründet wurde und in der Kaltblut-Ära weltweite Bedeutung erlangte. Der ehemalige Vorsitzende des Rheinischen Pferdestammbuchs, Horst Ense, hatte vor Jahren mit dem Kammerpräsidenten Herrn Johannes Frizen und dem Kammerdirektor Martin Berges die Zukunft für Lotow besprochen, falls die Kammer den Standort Bonn verlassen sollte. An dieser Stelle unser Dank an die LWK-NRW für die gute Betreuung des Lotow über annähernd 80 Jahre.

Lotow war stets im Besitz der rheinischen Pferdezüchter und war der Kammer als Leihgabe überlassen. Bei früheren DLG-Ausstellungen und Landwirtschaftsausstellungen war die Bronzestatue des Lotow oft mit auf Reisen und war vor dem Zelt der Pferdezüchter platziert.

Im Foyer der Reithalle im Schloß Wickrath ist er nun auf historischem Boden zuhause. Zu einem Umtrunk am Lotow, der nun gemeinsam mit dem in Bronze gegossenen Florestan die rheinische Tradition verkörpert, lädt das Rheinische Pferdestammbuch in Kürze ein. Der Termin wird aller Voraussicht nach der 04.02.2017 sein, wo dann im Rahmen der Hengstschau ein kleiner Festakt erfolgen soll.